Weihnachtskonzert 2022 - Liederfreund

Direkt zum Seiteninhalt

Weihnachtskonzert 2022

Spezialseiten > Inhalte > Konzerte
Unsere Künstler beim Weihnachtskonzert 2022
Julia Bachmann
Die junge Sopranistin Julia Bachmann gastierte bereits an diversen Opernbühnen im In- und Ausland. Zuletzt hatte sie Engagements am Staatstheater Cottbus, Staatstheater Hannover, Theater Bremerhaven,  Stadttheater Gießen, Theater für Niedersachsen, Freies Landestheater Bayern, Theater Kiel, Theater Wolfsburg, Kunst am Kai Lübeck, Pasinger Fabrik, Opernwerkstatt am Rhein, Paris Arènes Lyriques, HGO London sowie bei den Eutiner Festspielen. Konzerte führten sie nach Italien, Frankreich, Indien, Südafrika und wiederholt bis nach China (Tourneen 2016, 2017, 2018).
Kürzlich war sie in folgenden Opernpartien zu hören: Violetta (Traviata), Konstanze (Entführung), Micaëla (Carmen), Gretel (Hänsel & Gretel), Lucia (Lucia di Lammermoor), Königin der Nacht (Zauberflöte), Rosalinde (Fledermaus), Berta (Barbier von Sevilla), Königin von Dänemark (Störtebecker), Poppea (Incoronazione), Mariechen von Nimwegen (Mariechen, Martinů).
Julia Bachmann ist Hauptpreisträgerin des „Gesangswettbewerbs Schloss Rheinsberg“ und hat dort die Titelrolle in der zur Uraufführung gekommenen Oper „Adriana“ (Floros) mit einem Libretto von Elke Heidenreich gesungen.
Bereits im Jahr 2019 gastierte sie in Hattingen beim "Rudolf-Schock-Konzert" in der Gebläsehalle, zusammen mit dem Tenor Johannes Groß und dem MGV "Liederfreund" und seinen befreundeten Chören.
Adrian Kroneberger
Adrian Kroneberger wurde in Rüdesheim am Rhein geboren. Er erhielt den ersten Gesangsunterricht bei Ilona Szamos, bevor er 1988 sein Studium an der Folkwang Universität der Künste in Essen aufnahm. Bis zu seiner künstlerischen Reifeprüfung 1995 studierte er dort bei Edmund Illerhaus Gesang, anschließend, als Aufbau-Studium Gesangspädagogik.
Im Bereich des Musiktheaters hatte der Tenor bereits Gelegenheit, mit Regisseuren wie K. Horres, A. Dresen, H. Matiasek u.v.a. zu arbeiten, immer begleitet von einer regen Konzerttätigkeit. Dazu kommen CD Produktionen und Rundfunkaufnahmen (z. B.: "Manfred" von R. Schumann, mit D. F. Dieskau; "Die Verweigerung", Oper von G. Rosenfeld, nach Gogol; "Meißener Te Deum" von W. Hufschmidt u. G. Grass unter der Leitung von Hartmut Haenchen außerdem die Weihnachts-CD des a cappella Ensembles COLOGNE VOICES sowie unzählige Produktionen beim WDR, HR und SWR mit diesem Ensemble).
Engagements führten den Tenor Adrian Kroneberger u.a. an die Theater in Bremen, Essen, zur Staatsoperette Dresden, nach Kiel, Münster, Salzburg, Schwerin, Krefeld - Mönchengladbach, Lüneburg, zu den Ettlinger Schlossfestspielen sowie zuletzt an das Dortmunder Theater. Darüber hinaus auch zu freien Produktionen zeitgenössischer Opern, Operetten und Musicals.
Seit einiger Zeit gibt er sein Wissen auch als Gesangspädagoge und Vocal Coach weiter, so z.B. an der Musikschule Bochum und bei den ersten beiden Staffeln von "Deutschland sucht den Superstar". Außerdem natürlich im privaten Unterricht. Auch als Juror, etwa bei "Jugend Musiziert" oder den "Big Boom Academy Contests" für Pop- und Rockstimmen im Ruhrgebiet, ist Adrian Kroneberger gefragt.
An der Jungen Oper Münster ist Adrian Kroneberger in der Titelpartie der Kinderoper "Lukas, der kleine Opernvampir" zu erleben, derzeit in "Der kleine Horrorladen" im KatiElli Theater.
Seit einigen Jahren begleitet er den MGV "Liederfreund" als Gesangspädagoge und Vocalcoach.
Zurück zum Seiteninhalt